Geschichte

Grupo Catalá ist ein Familienbetrieb, der seit 1950 Stein- und Kernobst anbaut und vertreibt.

Zurzeit verfügt Grupo Catalá über insgesamt 140.000m² große Betriebsstätten mit 50.000 Tonnen Kühlkapazität, die sich auf die Betriebszentren in La Portella, Mérida, Villena, Torrefarrera, auf Teneriffa, in Badajoz und Les Mées (Frankreich) verteilen.

Auf unseren insgesamt 2.500 Hektar Anbaufläche auf Bauernhöfen in Spanien und Frankreich produzieren wir rund 155 Millionen Kilogramm Aprikosen, Pfirsiche, Nektarinen, Bergpfirsiche (Paraguayos), Platerinas, Kirschen, Pflaumen, Birnen, Äpfel und Kakifrüchte.

Das Obst aus unseren Betriebsstätten kann ganzjährig in alle Welt verschickt werden. Zurzeit exportieren wir zum Beispiel nach Brasilien, Chile, Argentinien, in die USA, nach Kanada, England, Deutschland, Holland, Belgien, Russland, Polen, Frankreich, Italien, Griechenland, Südafrika, Algerien, China, Australien, Neuseeland und in die Vereinigten Arabischen Emirate.

geschichte (1922-2001) Domingo Català, Catalá Group Gründer, wurde in La Portella geboren (LLEIDA)
1950. Das erste Geschäft Domingo Català in der ersten Filiale des Unternehmens.
geschichte 1963. Die erste Farm. Domingo Català, Arbeit an "The Moixa" dem ersten Stand der Gruppe.
geschichte 1969. Die zweite Generation. Domingo, Joan, José Català haben ihre Leidenschaft für die Obstsektor gezeigt, da sie Kinder waren.
geschichte 2001. Der zweite Speicher. Grupo Catalá das zweite Zentrum gebaut Kleidung, um die Steigerung der Produktion zu decken.
geschichte 2011. 3. & 4. Lager- und 2.000 Ha. Grupo Catalá wächst, verpackt und vermarktet seine eigenen Früchte weltweit